deutsch english

Frederick Catherwood

Frederick Catherwood

London 1799 -
Liverpool 1854


Der britischer Architekt, Maler, Zeichner und Illustrator Frederick Catherwood lebt in der Zeit von 1799-1854. Frederick Catherwood studierte in den Jahren 1815 bis 1820 Architektur in London. Anschließend im Jahr 1821 begibt er sich auf Einladung von Joseph Severn nach Rom und beteiligt dort an der Ausgrabung antiker Monumente. In den folgenden Jahren führen Catherwood zahlreiche Reisen nach Sizilien, Griechenland, Ägypten und Palästina.
Catherwood arbeitet von 1836 bis 1839 als Architekt in New York und schließt sich 1839-40 und 1841-42 den Expeditionen des Rechtsanwalts und Archäologen John Lloyd Stephens nach Mexiko und Guatemala an. In der Folge dieser Reisen wird er für die herausragende Leistung zur Erforschung der Maya-Kultur geehrt. So nutzt er die die technische Hilfe der Camera obscura und es entstehen präzise Zeichnungen Catherwoods.
Diese bilden folglich die Illustrationen für Stephens Forschungsberichte (Incidents of Travel in Central America, Chiapas and Yucatan, 1841 und Incidents of Travel in Yucatan, 1843).
Im Jahr 1844 veröffentlicht Frederick Catherwood das aufwendige Tafelwerk "Views of Ancient Monuments". Das Werk wird mit einer Folge von ausgewählten Zeichnungen durch die herausragendsten Lithographen seinerzeit reproduziert, die erstmals einen Begriff von Größe und Monumentalität der versunkenen Kultur repräsentieren.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. GROSSE NAMEN

Derzeit keine Objekte verfügbar